Sie befinden sich hier: Chronik / Saison 2018/19
Wednesday, 23.10.2019

Saison 2018/19

Die vergangene Saison brachte unseren Mannschaften Höhepunkte, aber leider auch Tiefschläge. Am härtesten traf es unsere 1. Männermannschaft. Nach Differenzen mit dem neuen Trainer konnte in der 1. Halbserie kein einziges Spiel gewonnen werden. Nachdem Kai Bruchmann dankenswerterweise wieder als Trainer fungierte, erreichte man wenigstens 7 Punkte, was zum Klassenerhalt aber nicht reichte. Somit müssen die Männer  nach 24 Jahren in der Verbandsliga den bitteren Weg in die Ostsachsenliga antreten. Wie seit langem angekündigt, beendet Kai Bruchmann seine Trainertätigkeit am Saisonende. Für die langjährige erfolgreiche Arbeit gebührt ihm ein großes Dankeschön! Hoffnung macht, dass die Mannschaft nur Sebastian Schulz verletzungsbedingt verabschieden musste, und mit Jürgen Leidl ein erfolgreicher und erfahrener Trainer das Team übernimmt.

Unsere 1. Frauenmannschaft hatte etwas mehr Glück. Mit 11 : 33 Punkten erkämpften sie Platz 11 in der Verbandsliga und konnten die Klasse halten. Das Team will auch zusammenbleiben und mit ihren Trainern Jochen Bösewetter und  Winfried Ernst die nächste - hoffentlich erfolgreiche – Saison in der Verbandsliga bestreiten.

Die 2. Männermannschaft erreichte in der Ostsachsenklasse den 7. Platz mit 16 : 20 Punkten. Es gab auf dem Papier einen sehr umfangreicher Kader, aber bei den Spielen waren meist nur wenige da, so dass mit ständig wechselnder Besetzung gespielt werden musste. Die Revierderbys wurden leider verloren. Es ist zu hoffen, dass sich das Team in der neuen Saison stabilisieren und zu jedem Spiel eine volle Spielerbank aufweisen kann.

Unsere 2. Frauenmannschaft belegte in der Oberlausitzliga den 4. Platz mit 8 : 12 Punkten. Obwohl sich das Team nach anfänglichen Problemen stabilisierte, gab es doch Leistungs-schwankungen und die letzten Spiele wurden leider vergeigt. Man hofft jetzt auf junge Spielerinnen, die das Team verstärken und in der Saison 2019/20 neuen Schwung bringen sollen.

Die 3. Männermannschaft holte in der Westlausitzliga den 5. Platz mit 20 : 16 Punkten und erreichte damit das angepeilte Ziel. Es läuft, 14 – 16 Männer sind ständig  im Training. In der Staffel gabt es jedoch Probleme, da einige gegnerische Teams nicht bis Ebersbach fahren wollen und somit nicht antraten.

Von den Jugendmannschaften spielte die weibliche C-Jugend in der höchsten Spielklasse, der Sachsenliga. Die Mädchen erkämpften mit 6 : 28 Punkten den 6. Platz. Sie können nur 3 x wöchentlich trainieren. So hat sich im Lauf der Zeit der Unterschied zu den Leistungszentren, wo bis 4 – 5 x pro Woche trainiert wird, vergrößert. Deswegen werden die Mädchen, welche in der neuen Saison B-Jugend spielen, nicht mehr in der Sachsenliga antreten. Im HVS – Pokal konnten sie mit einer starken Leistung nach Saisonende für die Endrunde qualifizieren, aber leider nicht teilnehmen, weil sie am gleichen Wochenende zum Turnier in Magdeburg waren.

Einen 1. Platz mit 24 : 0 Punkten in der Ostsachsenliga erreichte die weibliche B-Jugend.  Da wir für die neue Saison keine A-Jugend bilden können, sind die Mädchen in die neue weibliche B-Jugend und die Frauenmannschaften gewechselt.

Obwohl in der Tabelle der Westlausitzliga nur auf dem 2. Platz, erkämpften die D-Mädchen bei der Ostsachenmeisterschaft den 1. Platz!

Den 2. Platz mit 26 : 4 Punkten in der Ostsachsenliga erkämpfte die männliche C-Jugend. Das letzte Spiel gegen Zittau (und damit der Meistertitel) wurde leider verloren. Das Team hat eine gute Entwicklung genommen und ein hohes spielerisches Niveau erreicht.

Weitere Medaillen in ihrer Spielklasse holte die männliche A-Jugend mit einem 3. Platz in der Ostsachsenliga und die F-Jugend errang ebenfalls Bronze in der Oberlausitzliga.

Im Mittelfeld auf dem 4. Rang platzierten sich die männliche B-Jugend und die 2. Mannschaft der weiblichen C-Jugend. Die männliche D-Jugend belegte Platz 5 in der Ostsachsenliga. In der Oberlausitzklasse holte die männliche E-Jugend Platz 5.

Der Höhepunkt der Saison war jedoch die Vereinsparty anlässlich 95 Jahre Handball in Neugersdorf am 18. Mai in Rößlers Ballsaal. Über 150 Vereinsmitglieder und Sponsoren genossen bei Diskoklängen einen stimmungsvollen Abend.