Sie befinden sich hier: Chronik / Saison 2014/15
Tuesday, 21.11.2017

Saison 2014/15

Die Neugersdorfer Handballmannschaften beendeten die Punktspielsaison mit unterschiedlichem Erfolg.

Während die Verbandsligateams mit Platz 4 bei der 1. Männermannschaft und Platz 10 bei der 1. Frauenmannschaft durchaus ihre gesetzten Ziele erreichten, blieben die 2. Männermannschaft mit dem 11. Tabellenrang und die 3. Männermannschaft als Tabellenzehnte doch hinter den Erwartungen zurück. Beide Teams hatten große Personalprobleme. Die 2. Frauenmannschaft wurde in der Westlausitzliga 4. von 9 Mannschaften und hatte einen interessanten Spielbetrieb, wo sie ihre Stärken gut einbringen konnte.

Die männliche A-Jugend erreichte mit ihrem verletzungsbedingt schmalen Kader einen sehr beachtlichen 2. Platz und ist somit Vize-Bezirksmeister. Die weibliche B-Jugend wurde 6. in der Ostsachsenliga. Die weibliche C-Jugend belegte den 2. Platz in der Oberlausitzliga und den 4. Platz bei der Ostsachsenmeisterschaft. Die Jungen der C- Jugend belegten in der Ostsachsenliga den 5. Platz, die männlichen D-Jugendlichen in der Oberlausitzliga den 6. Platz. Die weibliche D-Jugend erreichte in der Oberlausitzliga Platz 8, konnte dafür aber mit 10 : 0 Punkten den Pokal holen.

Unsere E-Jugendlichen wurden Kreismeister und erreichten bei der Ostsachsenmeisterschaft  jeweils den 2. Platz, womit sie sich für die Sachsenmeisterschaft qualifizieren konnten!

Die F-Jugend belegte in der Oberlausitzliga den 4. Rang.

Bei den Kreis- Kinder- und Jugendspielen am 13./14.6.2015 errangen die männliche und weibliche E-Jugend, die weibliche D-Jugend sowie die männliche C-Jugend die Goldmedaille; die F-Jugend die Bronzemedaille.

Bestenermittlung E-Jugend des HVS

Am 27.06. und 28.06.2015 fand in Riesa die Besten-Ermittlung der weiblichen und männlichen Jugend E statt.

Für diese Wettkämpfe hatten sich beide Mannschaften des TBSV als Vizeostsachsenmeister qualifiziert.

Doch am Ende der drei Vorrundenspiele reichte es für die Jungen nur zum Spiel um Platz sieben. Gegen die NSG Westsachsen wollte man nochmal zeigen, dass man das Handballspielen nicht verlernt hatte. Leider verhinderten ein paar kleine Unkonzentriertheiten den ersten Sieg. Trotzdem waren sie die achtbeste Mannschaft aus Sachsen.

Für Neugersdorf kämpften: Pascal Donath, Pascal Contreras (beide Tor), Jakob Pulß, Lukas Berndt, Johannes Franze, Mika Götze, Emil Sikora, Maurice Kriegel, Sven Bürger, Wilhelm Kayser, Lennart Wulfert und Dominik Rothe.

Die Mädchen fuhren man als Gruppenerster in die WM-Halle zu den Tests und natürlich ins Halbfinale gegen den HVH Kamenz , welches sie mit 15 : 11 gewannen! Das Finale gegen die Juniorpiranhas aus Markranstädt wurde jedoch mit 8 : 15 verloren. Als Krönung stellte sich heraus, dass man trotz eingebildeter schlechten Leistungen in den Tests auch noch zweit beste Mannschaft Sachsens vor Mölkau und hinter Markranstädt geworden ist. In das Toptalenteteam Sachsen wurde auch noch Sharleen „Lilly“ Ross gewählt.

Neugersdorf kämpfte mit : Edwina Geisler, Joanne Halahija, Sharleen Ross, Gina Hamann, Josefin Kayser, Frieda Thiemann, Melissa Wirth, Hannah Noack, Jara Schellenberger, Kim Penter, Leonie Schulz, Evi Hoffmann, Anne Lautenbach und Hedi Sikora.